MAS Change und Organisationsdynamik

Gesellschaften verändern sich von Grund auf und mit und in ihnen Ihre Organisationen und Unternehmen. Dies bietet Chancen und Risiken. Den Wandel in Führung, Verwaltung und Beratung verantwortungsvoll zu gestalten, bedeutet jedoch weit mehr als die passenden Tools anzuwenden oder Beratungsprozesse aufzugleisen. Es geht vielmehr darum, immer wieder aufs Neue, Entscheidungen im Hier und Jetzt so zu treffen, dass sie zukunftsfähig und nachhaltig sind.

Leitidee

Erfolgreicher Wandel bedeutet, sich innerhalb der Organisation aktiv der Komplexität sowie der Ungewissheit der Zukunft zu stellen. Das heisst, zieldienliche Strukturen und Prozesse zu schaffen und zugleich an der Begeisterung und Lernfähigkeit aller Beteiligten anzuknüpfen. Es geht darum, die unterschiedlichen Sichtweisen innerhalb organisationaler Realitäten besser zu verstehen und eine Vorstellung davon zu konkretisieren, was Individuen zu Gruppen und Organisationen als Ganzes zusammenhält. Kurz: Was sind die Bedingungen der Möglichkeit, damit tragfähige und vertrauensvolle Kooperationen entstehen?

Dieses MAS-Programm bietet reflexive, experimentelle und prozesshafte Zugänge und Interpretationsweisen, um den Wandel und die damit verbundene Komplexität und Mehrdeutigkeit erfolgreich zu gestalten.

Die Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit, sich erfahrungsorientiert dem Thema zu nähern und damit eine professionelle Basis für das eigene Handeln in und mit Organisationen zu begründen. Dabei gilt es, die Prozesse nicht nur abstrakt und distanziert erklären zu wollen, sondern unmittelbar in die organisationalen Realitäten einzutauchen und zu verstehen, was die Dynamik einer Gruppe oder Organisation ausmacht. Sie lernen auf Basis von kollektiven Selbstreflexionsprozessen Aussen-, wie Innenperspektiven zu entwickeln, welche es Ihnen ermöglichen, als Führungskraft oder Beratungsperson im Hier und Jetzt bewusst Interventionen zu setzen, bzw. Entscheidungen zu treffen, so dass diese im Praxisfeld eine Wirkung erzielen, welche nachhaltig und zukunftsgestaltet ist.

Das Grundkonzept – MAS Change und Organisationsdynamik

Eine organisationsdynamische Perspektive eröffnet den Blick auf das Wechselspiel zwischen den formalisierten und ordnenden Strukturen einerseits und den psychosozialen Prozessen andererseits. Damit eine Organisation ihren Zweck erfüllen kann, benötigt sie Stabilität und Personenunabhängigkeit in der Struktur. Dies bietet den Mitarbeitenden klare Orientierungspunkte. Zugleich stehen Organisationen vermehrt unter dem Druck, sich fortwährend flexibel an die Umwelt, die Impulse und Tendenzen von Innen und Aussen anzupassen, um nicht zu erstarren. Dies bringt die Notwendigkeit von kontinuierlichen Veränderungen mit sich und kann in unterschiedlichem Ausmass verunsichernd wirken

Eine gruppendynamische Herangehensweise fokussiert die Beziehungsdynamik innerhalb von Organisationen, die sich im Zusammenhang mit der Bildung, dem Fortbestand und dem Abschluss von Gruppen und Teams ergibt. Derartige Entwicklungsstufen sind ständige Prozesse von Sympathie- und Antipathie-Bekundung, von Ausschluss und Integration von Aussenseitern, sowie von Einflussnahme von bzw. Widerstand gegenüber Autoritäten. Auch wenn diese Prozesse meist im Hintergrund stattfinden, laufen sie immerzu parallel zum organisationsdynamischen Geschehen mit ab. Gruppe und Teams werden erst dann arbeitsfähig und erfolgreich sein, wenn die Bearbeitung auch dieser Themen möglich ist.

Eine solch gruppen- und organisationsdynamische Grundhaltung zeichnet sich durch drei Merkmale aus:

  • Erstens bedeutet es, sich immer wieder aufs Neue mithilfe einer „forschenden Grundhaltung“ fragend und neugierig sowohl dem Fremden als auch dem fraglos Funktionierenden zu nähern. Es beinhaltet eine kritische Zurückhaltung gegenüber sich schnell aufdrängender Offensichtlichkeit und dogmatischer Wahrheit.
  • Zweitens braucht es die „Fähigkeit zum Perspektivenwechsel“, d.h. zur Empathie. Man versetzt sich in die Rolle und Position eines anderen und versucht den Sachverhalt aus dieser subjektiven Sicht heraus zu sehen. So erhält man eine unmittelbare Idee von möglichen Ordnung- und Befindlichkeits-Zuständen und kann dadurch sowohl die Antriebs-Kräfte als auch mögliche unerwartete Reaktionen besser begreifen.
  • Drittens ist mit dieser Haltung die starke Zuversicht verbunden, dass „Systeme sich selbst erhalten wollen“. Auch unter schwierigsten Umständen sind sie Willens und in der Lage sind, sich selbst zu organisieren und zu steuern. Diese Zuversicht gegenüber handelnden Einheiten ist unmittelbar mit der Fähigkeit zur konsequenten Zurückhaltung im Agieren und Intervenieren gekoppelt: „so viel wie nötig – so wenig wie möglich.

Abschlüsse

Das MAS-Programm Change und Organisationsdynamik umfasst 1800 Stunden Arbeitsaufwand. Dieser setzt sich zusammen aus vier Certificate of Advanced Studies CAS-Programmen mit einem Umfang von je 450 Stunden. Der Gesamtaufwand liegt bei circa 90 begleiteten Präsenztagen zzgl. Selbststudium, Projekt- und Studienarbeiten.

Weiter sind enthalten: 80 Lektionen Gruppenlehrsupervision, ca. 60 Lektionen Peer Supervision (Intervision), 12 Lektionen Einzelcoaching sowie mindestens 60 Lektionen selbst durchgeführte Beratungsprojekte. Das MAS-Programm kann berufsbegleitend innerhalb von fünf Jahren absolviert werden. Die CAS-Programme werden jeweils mit einer qualifizierenden Massnahme abgeschlossen.

Es gibt keine Abfolge, in der die CAS-Programme belegt werden müssen.

Nach Abschluss der CAS-Programme Teamdynamik unter Change und Changeprozesse in Organisationen wird ein Diploma of Advanced Studies «DAS Organisationsdynamische Prozessbegleitung» erlangt. Das CAS-Programm Teamdynamik ist zugleich eine von der Deutschen Gesellschaft für Gruppendynamik und Organisationsdynamik (DGGO) zertifizierte Fortbildung zum Gruppendynamiker/zur Gruppendynamikerin.

Das MAS-Programm führt nach Abschluss des vierten CAS-Programms Prozessintegration und dem Schreiben einer MAS Thesis zum zertifizierten Abschluss «MAS FHNW in Change und Organisationsdynamik».

Das MAS-Programm ist vom Schweizerischen Berufsverband BSO anerkannt (Akkreditierung für Organisationsberatung, Supervision und Coaching).

Kosten

Das gesamte MAS-Programm kostet CHF 28’200.–.

Zusätzliche Kosten entstehen für Literatur, Hotelübernachtungen der externen Trainings-Module (jeweils ca. CHF 900.–), sowie jeweils ca. CHF 1’800.– für die Supervision (CAS Teamdynamik) und das Einzel-Coaching (CAS Changeprozesse). Bei einer verbindlichen Anmeldung für das gesamte MAS-Programm Change und Organisationsdynamik werden auf die ersten drei CAS-Programme jeweils 10% Preisnachlass gewährt.

Ort

Durchführungsort ist in der Regel an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW in Olten. Die Trainings-Module finden in Klausur in externen Tagungshäusern statt.

×